SG Vogtareuth-Prutting » » »

Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Deutscher Schachbund

  1. Jugend-WM-Vorbereitungslehrgang in Erfurt

    Vom 3. bis 15. November finden in Santiago de Compostela, der Hauptstadt der autonomen Gemeinschaft Galicien im Nordwesten Spaniens, die Weltmeisterschaften der jüngeren Altersklassen U8 bis U12 statt. Die Spielerinnen und Spieler absolvierten dafür an drei Orten - München, Berlin und Erfurt - Vorbereitungslehrgänge mit Bernd Vökler, Tom George und Wolfgang Pajeken sowie weiteren Trainern. Vom Lehrgang in Erfurt hat uns Bernd Vökler einen kurzen Bericht mit Fotos zugesandt.

  2. 11. Deutscher Schulschachkongress in Ingolstadt

    Ingolstadt. Der 11.Deutsche Schulschachkongress kommt endlich wieder nach Bayern. Im Ara-Hotel in Ingolstadt haben Pädagogen und Erzieher die Möglichkeit, die wunderbare Welt des Schulschachs kennenzulernen. „Schulschach ist Bildung“, ist das Motto der Denksportler. Schon bei den Rittern im 15. Jahrhundert gehörte das Spiel auf den 64 Feldern zur Grundausbildung dazu.

  3. Problemschachaufgabe 339

  4. ECU-Schachpatent in Eglharting bei München

    26 Teilnehmer haben sich angemeldet für den Lehrgang am 15./16. September in Eglharting. Und 26 sind auch erschienen! Vielen Dank für soviel Interesse!

  5. Olympiade Batumi: Daniel Fridman Gold an Brett 4

    Die Schacholympiade 2018 ist zu Ende und sie ist für beide deutschen Mannschaften teilweise sehr erfolgreich verlaufen. Trotz gesundheitlicher Probleme, die viele deutsche Spieler durch den Verzehr landestypischer Speisen hatten, wurde ein besseres Ergebnis erzielt als 2016 in Baku. Die Plazierungen der Deutschen mit Rang 13 im offenen Turnier und Rang 28 im Frauenturnier können sich sehen lassen. Unsere gemischte Mannschaft blieb sogar als einzige im offenen Turnier ungeschlagen! Liviu Dieter Nisipeanu ließ am ersten Brett die gegnerischen Spitzenleute ebenso abprallen, wie Matthias Blübaum an Brett drei und Daniel Fridman an Brett vier. Alle drei blieben ohne Niederlage, wobei Fridman sogar mit 5 aus 5 startete und seine famose Turnierleistung von 2814 am Ende mit der Goldmedaille für sein Brett geehrt wurde!

  6. Lasker-Tag: Emanuel-Lasker-Schnellschachturnier in Gilching

    Emanuel Lasker wäre in diesem Jahr 150 Jahre alt geworden (wenn er noch leben würde). Für die Schachfreunde Topschach Grund genug, den bisher einzigen deutschen Schach-Weltmeister mit einem 15 Minuten Schnellschachturnier zu ehren. Am 16. September war es dann soweit. Leider gab es beim Veröffentlichen der Ausschreibung beim Schachkreis Zugspitze ein paar Verzögerungen. Trotzdem haben sich einige Schachfreunde zum Spielen in der Gaststätte „Gleis 8“ in Gilching eingefunden. Mit 6 Spielern aus unserem Verein und weiteren 6 Spielern aus den umliegenden Vereinen konnten wir ein kleines, aber feines Rundenturnier veranstalten.

  7. Lasker-Tag: Projekt Strategiespiele in Appenzell (Schweiz)

    Am 1. und 2. Oktober führte André Chapuis einen Schachintensivkurs im Rahmen seiner Projekttage an einer Schule in Appenzell (Schweiz) durch. Zusammen mit zwei weiteren Lehrern bot er eine Woche "Strategiespiele" als Projektthema an. Der Informatiklehrer C. Scheiber behandelte Computerspiele, der Mathematiklehrer G. Favale machte schweizerische Kartenspiele ("Jassen"), Chapuis als Philosophielehrer brachte ihnen Schach bei. Die Lasker-Plakate gaben dabei eine tolle Kulisse ab.

  8. Regionalturnier West des Deutschen Blinden- und Sehbehinderten-Schachbundes

    Der 1951 gegründete Deutsche Blinden- und Sehbehinderten‑Schachbund (DBSB) gliedert sich in vier Spielbezirke auf. Nordost (mit Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein), West (Nordrhein-Westfalen), Südwest (Baden-Württemberg, Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland) und Süd (Bayern, Thüringen und Sachsen). Vor einigen Jahren gab es noch den Bezirk Mitte-Ost, doch Hessen, Thüringen und Sachsen wurden dann anderen Bezirken zugeteilt.

    Der Spielbezirk West, einer der aktivsten im DBSB, führte kürzlich seine 30. Meisterschaft durch. Austragungsort war das VdK Kur- und Erholungshotel "Zum Hallenberg" in Bad Fredeburg, einem Ortsteil von Schmallenberg im Hochsauerlandkreis in Nordrhein-Westfalen. Der neue Bezirksmeister Gerhard Dyballa hat uns einen Bericht und einige Fotos zukommen lassen.

  9. Luis Engel gewinnt das IM-Turnier des Hamburger SK

    Einen starken Auftritt legte Luis Engel beim IM-Turnier des Hamburger Schachklubs von 1830 hin. Sieben Tage vor seinem 16. Geburtstag erzielte er seine dritte IM-Norm und wird den Titel demnächst erhalten. Nach einer Auftaktniederlage drehte Luis so richtig auf und erlöste noch 7,5 Punkte aus den verbleibenden 8 Runden. Turniersieg, Großmeisterperformance und perfekte WM-Vorbereitung. Entsprechend hoch ist die Messlatte für die kommende Woche beginnende U16-Weltmeisterschaft in Griechenland.

  10. Premiere: Mannschafts-Weltmeisterschaft für Menschen mit Behinderungen

    Deutschland ist die federführende Nation im Weltschachverband FIDE, wenn es um den Schachsport für Menschen mit Behinderungen geht. Großmeister Thomas Luther ist Vorsitzender der Behindertenkommission der FIDE und in Deutschland finden seit Jahren Weltmeisterschaften für Behinderte statt. Nach drei Weltmeisterschaften im Einzel ist nun Dresden Gastgeber der ersten Mannschafts-Weltmeisterschaft. Schon zur ersten Auflage haben sich 10 Mannschaften aus vier Nationen angemeldet, darunter erfreulicherweise auch zwei Jugendmannschaften.

Oktober 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

2700chess.com for more details and full list

 

Chess

24Schach

Bundesliga

Info 01